Prof. Dr. Stefan Huber

Stefan Huber, geb. am 21. Mai 1975, ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilprozess- und Insolvenzrecht, Europäisches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht an der Universität Tübingen.

Studium in Köln, Paris und Heidelberg, gefördert durch die Studienstiftung des deutschen Volkes: Maîtrise en Droits Français et Allemand an der Universität Paris I (Panthéon-Sorbonne); Certificat du Programme International im Fach Markroökonomik am Institut d'Etudes Politiques (Sciences Po); Erste juristische Staatsprüfung an der Universität Heidelberg.

Nach Rechtsreferendariat und Zweiter juristischer Staatsprüfung Promotion im Jahre 2007 mit einer Arbeit zur Entwicklung transnationaler Modellregeln für Zivilverfahren (Auszeichnung mit dem Serick-Preis); 2014 Habilitation mit einer Schrift zur Erfüllungshaftung Vertragsfremder (venia legendi für die Fächer Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht, Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und Handelsrecht); während dieser Zeit zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter und später Akademischer Rat aZ am Institut für ausländisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht der Universität Heidelberg.
Im Oktober 2014 Ernennung zum Universitätsprofessor an der Leibniz Universität Hannover; Inhaber des dortigen Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Direktor des Instituts für Internationales Recht; zweifache Auszeichnung mit dem Gorgias-Lehrpreis für Rhetorik und Didaktik der Juristischen Fakultät Hannover; 2017 Annahme eines Rufes an die Universität Tübingen.

Stefan Huber ist koordinierendes Mitglied einer dauerhaft eingerichteten internationalen Arbeitsgruppe zur Prozessrechtsvergleichung und Sekretär der Fachgruppe Zivilrecht bei der Gesellschaft für Rechtsvergleichung. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Internationalen Privat- und Verfahrensrecht sowie in der Rechtsvergleichung und -angleichung auf den Feldern des Zivilprozessrechts sowie des klassischen Bürgerlichen Rechts und des Handelsrechts. Nähere Informationen zu seinen Forschungsprojekten und anderen Tätigkeiten unter https://uni-tuebingen.de/de/157692.

© Verlag Ernst und Werner Gieseking GmbH, 2022